Franchise Beauty und Kosmetik

Franchise Beauty und Kosmetik

 

Einige Frauen träumen davon, sich mit ihrem eigenen Beauty-Salon selbstständig zu machen.  Um damit Erfolg zu haben, ist jedoch eine populäre Beauty- oder Kosmetikmarke notwendig, die Kundinnen ins Geschäft zieht und so für Erfolg sorgt.  Wer als junge Unternehmerin in den Kosmetik- und Beauty-Markt einsteigt, hat es oft schlimm, eine eigene Marke zu etablieren.  Somit bieten populäre Hersteller an, diese Marken im Eigenvertrieb zu vermarkten.  Hier spricht man vom Franchise Beauty und Kosmetik, welches bereits seit langer Zeit genutzt wird.  Beim Franchise (www.businessplan-und-existenzgruendung.de) Beauty und Kosmetik stellt eine viel benutzte Kosmetik-Firma ihre Produkte zur Verfügung, die von der Existengründerin in ihrem eigenen Geschäft genutzt und verständlicherweise verkauft werden können.  Der Gewinn steht dann der Selbstständige selbst zur Verfügung, alleinig eine Nutzungsgebühr muss an den Franchise (www.checkliste-existenzgruendung.de) -Geber überwiesen werden.  Im Bereich des Franchise Beauty und Kosmetik stehen einige Geschäftskonzepte zur Verfügung, aus denen Jungunternehmerinnen auswählen können.  So bieten die Franchisegeber unteranderem Produkte in der Nagelpflege oder in der Brust- und Gesichtspflege, die bereits seit langer Zeit am Markt etabliert sind und von einem großen Kundenkreis geschätzt werden.  Durch diese bekannten Marken gelingt es jungen Selbstständigen beim Franchise Beauty und Kosmetik meist recht rasch, am Markt Fuß zu fassen und ihr eigenes Geschäft ebenfalls zu etablieren.  Vorteilhaft ist beim Franchise (www.einvestment.de) Beauty und Kosmetik unter anderem, dass die gebrauchte Investitionssumme relativ wenig und im Vergleich zur eigenen wirtschaftlichen Unabhängigkeit deutlich geringer sind.  Oftmals werden nur 10.000 - 30.000 Euro benötigt, um den Traum von der wirtschaftlichen Unabhängigkeit Wirklichkeit werden zu lassen.  Darüber hinaus profitieren Existenzgründerinnen beim Franchise Beauty und Kosmetik von der durch den Franchisegeber durchgeführten guten Werbung, die ja auch den Selbstständigen selbst zugute kommt.  Schließlich erfahren die Kundinnen so von neuen Produkten und Produktlinien, die dann im Geschäft vor Ort erworben werden können.  Unbegrenzt Geld muss für diese Werbung nicht aufgebracht werden.

22.11.10 22:03

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung